Lifestyle – ein paar Überlegungen

Was sind denn eigentlich die Lifestyle Fotos, die sogenannten natürlichen Baby- und Neugeborenenfotos? Diese Frage stellen mir meine Kunden, oder auch Interessenten immer wieder und die Antwort darauf ist gar nicht so einfach, denn so ein Begriff ja eine absolute Ansichtssache ist, sehr subjektiv.  Mit diesem Eintrag möchte  ich euch einen Einblick geben, was ICH unter natürlichen Babyfotos bzw. natürlicher Babyfotografie verstehe und warum sie mir so wichtig ist. Ich beziehe mich dabei besonders auf die Neugeborenenfotografie.

Als ich vor mehreren Jahren angefangen habe die Neugeborenen zu fotografieren, galt meine Aufmerksamkeit vor allem sehr geposten Neugeborenenfotos. Der berühmte Anne Geddes Style war auch bei uns in Deutschland sehr beliebt und es faszinierte mich einfach, wie man es schaffen kann, Babys in spezielle, zugegebenermaßen in der Regel sehr niedliche Posen zu bringen. Diese Kunstwerke wollte ich auch können!  Ziemlich ehrgeizig besuchte ich Workshops, MasterClasses, studierte Bücher und Video-Anleitungen, übte viel und ja, ich war schnell ziemlich gut und sehr stolz auf meine Arbeit, auf mein AuchKönnen.  Doch irgendetwas fehlte… Die Fotos waren gut und sehr ästhetisch, doch auch irgendwie… steril und unpersönlich. Oft fragte ich mich, was sich dieses Baby beim Betrachten der Bilder als erwachsener Mensch denken wird, welche Sinn legte ich in diese Bilder rein, wovon erzählten sie, welche Familiengeschichte war in die Bilder verwoben?

 

Was mir fehlte, merkte ich immer dann, wenn ich mal ein Neugeborenes fotografierte, das nicht so tief schlafen wollte und mit dem viele dieser Posen gar nicht  möglich waren. In den Momenten, wo ich ein Baby einfach nur in eine Decke eingewickelt und es vorsichtig abgelegt hatte – so wie es selbst eben liegen wollte. Keine glatten Finger, keine perfekte Pose… Wenn der Papa seinen kleinen Sohn auf dem Arm hielt und ihm etwas vorsummte, oder die Mama es beim Stillen ganz liebevoll über den weichen Flaumhaar streichelte… Wenn ich mir diese Fotos später am PC angeschaut habe, dann sprachen sie oft mehr zu mir als im Vergleich die anderen Fotos. Und zwar weil sie dieses Baby – euer Baby – so zeigen wie es einfach ist – eben ganz natürlich, in der Familie willkommen, geliebt, lange ersehnt.

 

Was heißt aber natürliche Babyfotografie genau? Für mich bedeutet es eine Art der Fotografie die stark darauf ausgelegt ist, euer Baby so zu zeigen wie es ist. Seine einzigartige Art und Weise sich zusammenzurollen oder die Art wie es seine Arme hält, wenn es auf dem Rücken liegt. All das variiert von Baby zu Baby und genau das möchte ich für euch festhalten, denn genau das macht euer Baby aus und an diese Dinge sollt ihr euch später erinnern. Natürlich lege ich euer Baby während des Shootings trotzdem in bestimmte “Posen”, dabei leite ich es aber eher und richte mich danach wie euer Baby diese Pose für sich “interpretiert”. Und genau das halte ich für euch fest! Und anders als beim Atelier-Shooting stehen bei einem Lifestyle-Shooting die Familienfotos im Vordergrund und es entstehen ganz viele wunderbare Momentaufnahmen, wie zum Beispiel wenn Euer Baby gestillt, bestaunt, gestreichelt, geküsst und bespielt wird.

Es gibt aber auch Dinge, die ich in der natürlichen Babyfotografie für mich nicht zwangsweise ausschließe… Sie bedeuten für mich nicht unbedingt die Nutzung von Tageslicht oder das komplette Weglassen von Accessoires.  Ich bringe auch gerne Zusatzlicht und einige Accessoires, die wir sehr dezent einsetzen, mit. Natürlich sind die Lifestyle Bilder auf das Wesentliche  reduziert und ich nutze nur wenige und ausgwählte Accessoires für meine Neugeborenenfotos, aber gegen ein dezentes Haarband oder eine zarte gestrickte Mütze habe auch ich nichts. Vielleicht hat aber auch die Oma eine schöne Decke gestrickt, oder der stolze Opa ein kleines Holzspielzeug angefertigt, das sind auch Dinge, die keinesfalls bei so einem Shooting fehlen dürfen.

 

Ihr seht, man braucht nicht viel, um diese magischen Momente der ersten Lebenstage eures kleinen Wunders in seiner Familie einzufangen. Und ich freue mich umsomehr, wenn ich Euch für diese wunderbare, einfühlsame Art der Neugeborenen- und Familienfotografie erwärmen könnte. Lasst die Bilder auf Euch wirken und vielleicht bis bald <3